Berchtesgadener Land -Autor Christoph Merker liest am Samstag, 9. Mai 2015 um 18 Uhr im Kulturhaus Holzapfel.

Ein Garten mahct viel Freude, aber auch Sorgen, die Merke rin seinen "Gartenseufzern" humorvoll beschreibt.
Ein Garten macht viel Freude, aber auch Sorgen, die Merker in seinen „Gartenseufzern“ humorvoll beschreibt.

Christoph Merker lebt mit seiner Familie in einem kleinen Haus mit Garten in Schönau am Königssee. Seine manchmal vergeblichen Bemühungen als Gärtner hat er in seiner Zeitungskolumne „Gartenseufzer“ niedergeschrieben. In den Glossen beschreibt er humorvoll die Höhen und Tiefen des Gärtnerdaseins. Warum man heute nicht mehr von Unkraut reden darf, wieso die Akelei die beste Blumen der Welt ist und was Schnecken mit dem kategorischen Imperativ zu tun haben.
Darüber hinaus liest er aus seinem besonderen Reiseführer „Hochgefühle im Berchtesgadener Land“. Darin stellt er seine Lieblingsplätze und bevorzugten Bergtouren seiner Wahlheimat vor.
Merker schreibt, nie ganz ernsthaft, immer mit einem heiteren Blick auf die Dinge.
Die Lesung findet am Samstag, 9. Mai 2015 im Kulturhaus Holzapfel, Oberbrunnham 20, 83342 Tacherting statt. Der Eintrit beträgt 8€

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.